Unser Wahlprogramm


Download
Wahlprogramm der Jungen Union im Kreisverband Landsberg
Im Kommunalwahlkampf streben viele unserer JU-Kandidaten Ämter auf Gemeinde- und Kreisebene an. Für weitere Informationen, für welche Themen und Positionen wir stehen und wie wir uns im Landkreis engagieren, könnt ihr euch unsere Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2020 downloaden.

Viel Spaß bei der Lektüre!
20200107_Wahlkampfprogramm_der_Jungen_Un
Adobe Acrobat Dokument 444.5 KB

Unsere Kandidaten für den Kreistag


Regina Klöbl, Liste 1 Platz 2

 

Geboren: 1986

 

Gemeinde: Apfeldorf

 

Seit 2014 im Kreistag und im Jugendhilfeausschuss; Schriftführerin der CSU-Fraktion

 

Motivation: Mit gutem Beispiel voran gehen und Politik aktiv gestalten!

 

Christoph Heumos, Liste 1 Platz 15

 

Geboren: 1989

 

Gemeinde: Finning

 

Seit 2019 Kreisvorsitzender der JU Landsberg

 

Motivation: Ich möchte mich für unseren landkreis engagieren und gemeinsam mit Euch die kommenden Herausforderungen anpacken!

 

Annalena Neuner, Liste 1 Platz 38

 

Geboren: 1995

 

Gemeinde: Landsberg am Lech

 

Seit 2017 stellvertretende Kreisvorsitzende der JU Landsberg

Seit 2019 Ortsvorsitzende der JU Landsberg am Lech

 

Motivation: Unsere Zukunft von morgen schon heute mitgestalten!

Marian Cammerer, Liste 1 Platz 47

 

Geboren: 1996

 

Gemeinde: Dießen

 

Seit 2019 stellv. Ortsvorsitzender der JU Ammersee-Westufer

Seit 2019 stellv. Kreisvorsitzender der CSU Kreisverband Landsberg

 

Motivation: Unsere Generation muss für ihre Zukunft aktiv Verantwortung übernehmen - auch im kommunalpolitischen!

Johannes Leis, Liste 1 Platz 49

 

Geboren: 1989

 

Gemeinde: Reichling

 

Seit 2019 Ortsvorsitzender der CSU Reichling

 

Ich möchte in den Kreistag, weil ich für die aktuellen und kommenden Generationen nachhaltig etwas voranbringen möchte. Das Reden über Proleme schafft Probleme, das Reden über Lösungen schafft Lösungen!

Johannes Greulich, Liste 1 Platz 55

 

Geboren: 1989

 

Gemeinde: Weil

 

Seit 2019 Ortsvorsitzender der JU Weil

 

Junge Stimmen müssen auch abseits der Freitags-Demonstrationen erklingen und gehört werden!